Erfolgreicher Start in die neue Regattasaison 2015

Endlich wieder Regattaluft….Mit einem fürs erste überschaubaren Team ist der RCRJ am vergangenen Wochenende (25./26. April) nun auch in die neue Regattasaison gestartet. In Lauerz konnten Dominic Condrau, Jonah Plock (beide U19) und Mariella Tonascia (U15) gleich ihre ersten Siege einfahren. Matthias Kühni (U23) belegte in den Finals zweimal einen zweiten Rang. Dominic konnte zusätzlich mit guten Leistungen in zwei verbandsinternen Rennen seinen derzeitigen Platz im Nationalkader bestätigen.

Vorneweg gleich mal das Ergebnis mit dem grössten Anekdotenwert, für den das Küken der Gruppe sorgte: Mariella Tonascia trat zusammen mit drei Ruderinnen aus Küsnacht im Doppelvierer U15 an, allerdings wegen eines Meldefehlers im Rennen der gleichaltrigen Jungs – bei eigentlich getrennter Konkurrenz. Davon zusätzlich herausgefordert fuhren die Mädchen aber ein so starkes Rennen, dass sie den Grossteil der übrigen Boote glatt hinter sich liessen. Ihre Leistung bestätigten sie am zweiten Tag mit einem Sieg in der reinen Mädchenkonkurrenz (wobei der erstaunliche zeitliche Vorsprung auf die weibliche Gegnerschaft vom Vortag wieder auf ein Normalniveau sank, s.u.).

Die im Winter gekürten «Nachwuchssportler 2014» konnten bereits bei den verschiedenen Leistungstests im Winter mehr oder weniger überzeugen. Dominic Condrau und Jonah Plock starten neu in der Altersklasse U19. Dominic, der mit 15 Jahren eigentlich noch U17 startberechtigt wäre, wurde sogar bereits in den nationalen U19 Kader des Schweizer Ruderverbandes berufen. Um sein Potenzial unter Realbedingungen über die 2000-Meter Strecke zu testen sollte er in Lauerz in verbandsinternen Rennen in zwei verschiedenen Besetzungen im Doppelzweier an den Start gehen. In beiden Fällen konnte er sich mit dem jeweiligen Partner als zweitstärkstes Boot behaupten. In zwei Wochen bei der internationalen Junioren-Regatta in München wird er sich also in den Nationalfarben zeigen dürfen.

Jonah startete in den offenen U19 Rennen ebenfalls im Doppelzweier und konnte sich mit seinem Partner Daniel Molino vom Ruderclub Uster sowohl im Vorlauf als auch im Final gegen die übrigen Mannschaften durchsetzen. Damit haben sich ebenfalls beide für einen internationalen Start empfohlen, den Jonah in München mit Molino in den Farben des RCRJ angehen wird. Dominic und Jonah zusammen überzeugten ähnlich souverän wie im vergangenen Jahr auch im U19 Doppelvierer in einer Renngemeinschaft mit dem Ruderclub Thalwil (mit Pascal Ryser und Jérome Schmid). Hier mussten sie im B-Final starten, da sie wegen der anderen Einsätze am Samstag auf den Verlauf verzichteten. Trotz schwieriger Windbedingungen deklassierten sie aber nicht nur die direkten Gegner, sondern auch das gesamte A-Final gleich um mehrere Bootslängen.

Matthias Kühni beging den Saisonstart für sich im Skiff und im Doppelzweier der Männer. Nach einem Vorlaufsieg im Skiff am Samstag musste Matthias im Final am Sonntag zunächst gegenüber drei Booten abreissen lassen, kämpfte sich aber mit einem starken Endspurt wieder heran und belegte am Ende Rang zwei. Im Doppelzweier mit Julian Flühler vom Seeclub Stansstad reichte es am Samstag ebenfalls mit Rang drei für eine Finalqualifikation. Im Final konnten sich die Zwei nochmals steigern und mussten sich zuletzt lediglich einem Gegner knapp geschlagen geben.

Resultate Samstag 25. April 2015Doppelvierer Junioren/Juniorinnen U15, (1000m) Serie 2 3. Rang: RGM RC Rapperswil-Jona / SC Küsnacht Mariella Tonascia, Christina Guggenbühl, Anne Sophie Leunig, Janina Spielkamp 3:22,19 Doppelzweier Junioren U19, (2000m) Serie 2 1. Rang: RGM RC Rapperswil-Jona / RC Uster Jonah Plock, Daniel Molino 6:58,34 Skiff Senioren, Serie 2 1. Rang: Matthias Kühni 7:23,19 Doppelzweier Senioren, Serie 1 3. Rang: RGM RC Rapperswil-Jona / SC Stansstad Matthias Kühni, Julian Flühler 6:49,25 5. Rang/2. Rang SRV Junioren Dominic Condrau, Morton Schubert 6:58,36 SRV Rennen Doppelzweier Junioren U19 2. Rang: Dominic Condrau, Romain Battistolo 6:50,19        Resultate Sonntag, 8.Juni 2014 Doppelvierer Juniorinnen U15, (1000m) 1. Rang: RGM RC Rapperswil-Jona / SC Küsnacht Mariella Tonascia, Christina Guggenbühl, Anne Sophie Leunig, Janina Spielkamp 3:40,37 Doppelzweier Junioren U19, (2000m) Final A     1. Rang: RGM RC Rapperswil-Jona / RC Uster Jonah Plock, Daniel Molino 6:52,02 Skiff Senioren, Final A 2. Rang: Matthias Kühni 7:29,52 Doppelzweier Senioren, Final A 2. Rang: RGM RC Rapperswil-Jona / SC Stansstad Matthias Kühni, Julian Flühler 6:49,01 Doppelvierer Junioren U19, Final B 1. Rang: RGM RC Rapperswil-Jona / RC Thalwil Dominic Condrau, Jonah Plock, Jérome Schmid, Pascal Ryser 6:18,56